Stand A5.211
teaser Bild
BSH - Bildungswerk Spedition und Logistik e.V.
Qualitätsmanagement zertifiziert Siegel des Vereins Weiterbildung Hessen e.V.

Fachwirt Güterverkehr und Logistik (IHK)

Verkehrsfachwirt Der Fachwirt Güterverkehr und Logistik hat Ende 2013 die bis dahin für die Speditions- und Logistikbranche maßgebliche Weiterbildung zum Verkehrsfachwirt abgelöst.

Der Fachwirt Güterverkehr und Logistik (IHK) verfügt über ein breites betriebswirtschaftliches Basiswissen und umfassende Kenntnisse im Bereich der Verkehrswirtschaft und Logistik. Dies ermöglicht es ihm, Aufgaben im mittleren Management in Speditions- und Logistikunternehmen bzw. im Logistikbereich von Industrie- und Handelsunternehmen zu übernehmen. Unter Orientierung an den jeweiligen Bedürfnissen seiner Kunden entwickelt und realisiert der Fachwirt Güterverkehr und Logistik für diese individuelle logistische Konzepte unter Einbeziehung der verschiedenen Verkehrsträger. Dabei arbeitet er eng mit weiteren an der Logistikkette beteiligten Partnerunternehmen zusammen und leitet Mitarbeiter bzw. Projektteams an.

Zielgruppe

Die Weiterbildung zum Fachwirt Güterverkehr und Logistik (IHK) richtet sich an die Mitarbeiter/-innen in Speditions- und Logistikunternehmen bzw. in den Logistikabteilungen von Industrie- und Handelsunternehmen, die zur Verbesserung ihrer beruflichen Möglichkeiten bereit sind, sich in einem überschaubaren Zeitraum von 20 Monaten berufsbegleitend weiterzubilden.

Konzeption

Im Rahmen der Weiterbildung werden die während der Ausbildung und in der Praxis des Logistik- und Verkehrsgewerbes erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten erweitert und vertieft. Der Lehrgang bereitet die Teilnehmer/innen auf den Einssteg ins mittlere Management und die damit verbundene Übernahme von Leitungs- und Führungsverantwortung in Logistik- und Speditionsunternehmen vor.

Der für die Weiterbildung zum Fachwirt Güterverkehr und Logistik (IHK) maßgebliche Rahmenplan des DIHK wird zur besseren Zeiteinteilung der Teilnehmer/innen in Präsenzstudium und Selbststudium aufgeteilt. Dadurch gelingt es, die vorgegebene Gesamtstudiendauer von 24 auf 20 Monate zu verkürzen. Das Präsenzstudium umfasst Lehrveranstaltungen im Umfang von rund 480 Unterrichtsstunden. Hinzukommen weitere Übungen und Veranstaltungen zur Prüfungsvorbereitung im Umfang von rund 60 Stunden. Zur Steigerung der Lerneffizienz ist dabei die Teilnehmerzahl auf maxi- mal 26 Personen begrenzt.

Inhalte

Die Inhalte der Weiterbildung zum Fachwirt Güterverkehr und Logistik werden über die drei Handlungsbereiche der Weiterbildung näher beschrieben, welche sich am Leistungserstellungsprozess in der Speditions- und Logistikbranche orientieren. Der erste Handlungsbereich bezieht sich auf das Entwickeln und Vermarkten von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen. Der zweite Handlungsbereich beschreibt das Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen. Neben den zwei spezifischen Handlungsbereichen bezieht sich der dritte Handlungsbereich auf den Themenbereich Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit.

Handlungsbereiche:

Persönliche Voraussetzungen

Für die Zulassung zur Prüfung durch die IHK muss eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein: Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben und Funktionen eines Fachwirtes für Güterverkehr und Logistik besitzen.

Studienabschluss

Es erfolgen zwei schriftliche und eine mündliche Abschlussprüfung vor einem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie den Abschluss Fachwirt Güterverkehr und Logistik zuerkannt. Die englische Übersetzung des Abschlusses lautet: Bachelor Professional of Transport Management and Operations (CCI). Der Abschluss ist im Deutschen Qualifikationsrahmen der Niveaustufe 6 zugeordnet. Diese wird auch auf dem Abschlusszeugnis der IHK ausgewiesen.

Förderungsmöglichkeiten

Bei Erfüllen der persönlichen Voraussetzungen können die Teilnehmer/innen dieser Weiterbildung durch die Gewährung von Meister-BaföG nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz finanziell unterstützt werden. Nähere Informationen finden Sie hierzu unter www.meister-bafoeg.info oder unter www.bafoeg.bmbf.de.

Studienbeginn und -dauer

Unsere Kurse beginnen im Januar eines jeden Jahres nach den Weihnachtsferien. Die Lehrveranstaltungen finden dann bis zum September des folgenden Jahres an rund 60 Samstagen in der Zeit von 9:00 bis 16:30 Uhr statt. Die Schulferien sowie ein Großteil der verlängerten Wochenenden sind unterrichtsfrei. Zur Vorbereitung auf die jeweilige schriftliche Prüfung werden entsprechende Übungen und Prüfungsvorbereitungskurse angeboten, die teilweise unter der Woche stahinden.

Informationsveranstaltung

Im Vorfeld zu jedem neuen Lehrgang bieten wir im November eines jeden Jahres eine Informationsveranstaltung für Interessenten an, damit sich diese unverbindlich über die Kurskonzeption, Referenten und Fördermöglichkeiten informieren können. Wir würden uns freuen, Sie auf unserer nächsten Informationsveranstaltung begrüßen zu können. Eine Ausschreibung für den nächsten Kurs mit den aktuellen Terminen und eine Anmeldemöglichkeit zur Informationsveranstaltung finden Sie im Vorfeld von jedem Lehrgang unter der Rubrik 'aktuelles'. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Weitere Informationen und Unterlagen können Sie unverbindlich hier anfordern.

kontakt impressum mediadaten rssRSS